„Shouldered Streetlight Ottensen“ Performance Spaziergang

Abendlicher Performance-Spaziergang des Ottenser Künstlers Jan Philip Scheibe durch das Projektgebiet von Ottensen macht Platz

Ein Mann, gekleidet in einem anthrazit-farbenen Anzug, trägt auf der Schulter eine Straßenlaterne, in der anderen Hand trägt er einen Koffer samt Solarbatterie. Die Batterie betreibt die Straßenlaterne. Wenn die Last zu schwer wird bleibt der Mann stehen, richtet die Straßenlaterne auf und verweilt ein wenig. Seine Reise trägt ihn seit 2009 stetig weiter. Von Hamburg, auf die Bergmann-Insel Fårö, ins schwedische Fjäll-Gebiet über Island zurück nach Spiekeroog, dann weiter bis nach Lanzarote. Wo immer der Mann mit der Straßenlaterne geht verortet er sich. Die begangenen Orte werden zur temporären Künstlerheimat. Dörfer werden zu Künstlerdörfern, Landschaften zu Kunstlandschaft. In Erinnerung des Künstlers. In Erinnerung der Betrachter. In den Fotos.

Nach Station an der Kieler Straße im Rahmen des internationalen Bauforums 2019 begeht der Künstler jetzt sein Ottenser Heimatquartier. Teile Ottensens sind für ein paar Monate nahezu autofrei. Ein Experiment, um den Stadtraum dem Mensch zurückzugeben. Der Mann mit der Straßenlaterne begeht an einem Abend diese Straßen. Er sucht Nicht- und Dazwischen-Orte auf und beleuchtet sie, fragt sich und die Mitgehenden so was Autos und ihre Abwesenheit mit der Stadt macht. 

Wann? Mittwoch, 2. Oktober 2019, Performance Start um 19 Uhr (ca. 60 min) danach Artist Talk
Wo? Treffpunkt am „Raum Ottensen“ Bahrenfelder Straße 59 / Ecke Eulenstraße

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erbeten unter info@urbanattitude.de

Foto © Swaantje Güntzel

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email