Das Flanierquartier ist eröffnet!

Seit Sonntag, dem 1. September ist es soweit: Teile der Ottenser Hauptstraße, der Bahrenfelder Straße, der Großen Rainstraße und der Erzberger Straße bilden für sechs Monate das „Flanierquartier“ – eine weitgehend autofreie Zone, die zum Spazieren, sich Treffen und zu Nachbarschaftsaktivitäten aller Art einlädt. Zur Eröffnung am 1. September fand auf der Ottenser Hauptstraße ein großes Nachbarschaftsfest statt, bei dem Menschen aus ganz Ottensen den freien Straßenraum genießen konnten. Vom gemeinsamen Picknick über Swing-Tanz und Akrobatik bis hin zum spontanen Blumenpflanzen und Kuchen-Verteilen: Wo sonst Autos das Bild bestimmten, haben die Ottenserinnen und Ottenser gezeigt, was man sonst noch mit einer Straße machen kann.

Jetzt geht es in den „Normalbetrieb“: in den nächsten sechs Monaten sind alle Nachbarinnen und Nachbarn eingeladen, den Raum für sich zu nutzen. Wer eine Idee  oder Fragen zur Nutzung des Straßenraums hat, kann sich gerne an das Unterstützer-Team des Projekts wenden: team@ottensenmachtplatz.de.

Eindrücke von der Eröffnung

Fotos: urbanista (Bild 1 und 6) / Isadora Tast (Bilder 2-5 und 7-10)

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email